Vorlesewettbewerb

Er ist eine schöne Tradition geworden: Der Vorlesewettbewerb an der Schule Ratsmühlendamm. Vor einigen Jahren noch in der alten Gymnastikhalle. Da saßen die Vorleser dann auf der Bühne und im Publikum viele gespannte Zuhörer. Seit Längerem müssen wir uns räumlich begrenzen – im Musikraum muss das Publikum deutlich kleiner ausfallen.

Es ist jedes Mal eine aufgeregte Anspannung im Raum. Die Jury hat Platz genommen und bittet das erste Vorlesekind nach vorn an den Lesetisch. Alle lauschen gespannt den Worten und tauchen für einen Moment mit in die Geschichte ein. Dann heißt es abwarten, denn zwei weitere Kinder aus dem selben Jahrgang müssen auch noch lesen. Die Jury macht Notizen, schreibt Punkte auf…

So nimmt die Veranstaltung ihren Lauf, bis alle gelesen haben. Nun steigt die Spannung, denn die Jury berät sich untereinander, wägt ab, versucht sich gegenseitig zu überzeugen. Dann der große Moment, an welchem die Sieger bekannt gegeben werden. Jedes Kind erhält eine Urkunde und einen Preis.

Diese Veranstaltung hat einen wesentlichen Vorlauf in den Klassen, denn dort lesen alle Kinder vor und es werden die Klassensieger ermittelt. In Schule geht es neben dem Vermitteln von Kompetenzen und Inhalten, dem Fördern bei Schwächen auch um das Fördern von Stärken. Es ist beeindruckend zu sehen, welche bemerkenswerten Vorlesetalente in unserer Schulgemeinschaft zu finden sind!

Christina Iserhot (Deutsch-Fachleitung)