Die Schule bleibt geschlossen!

Schulschließung bis zum 19. April verlängert

Regulärer Betrieb der Schulen und Kitas bleibt bis zum 19. April 2020 ausgesetzt – Notbetreuung weiterhin gewährleistet
Pressemitteilung vom 19. März 2020

Eine Notfallbetreuung bitte bei der Schulleitung anmelden.

Rückkehrern aus Risikogebieten (siehe dazu auch die Veröffentlichung des Robert Koch Instituts:  www.rki.de) ist 14 Tage lang der Zutritt zu Schulen verboten. Jeden Verdacht auf eine Corona-Erkrankung (oder Kontakt Ihrer Kinder zu einem Erkrankten) teilen Sie der Schulleitung bitte per Mail mit.

Bitte beachten Sie weitere Hinweise im Elternbrief des Amtsleiters: Aktuelle Hinweise zu Corona 3-Eltern

Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Schulbehörde  www.hamburg.de/bsb/.

Liebe Eltern,

In der Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr findet eine Notbetreuung statt.

Liebe Eltern, bitte nehmen Sie den Begriff NOT-Betreuung wörtlich!

Es geht vor allem darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Gleichzeitig gibt es Berufstätige, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Versorgung (z.B. Klinikpersonal, Feuerwehr, Polizei, Entstördienste) auf eine Betreuung ihrer Kinder angewiesen sind.

Um dies auch in den nächsten Wochen zu gewährleisten ist es wichtig, dass die Zahl der notbetreuten Kinder überschaubar bleibt.

Sofern Sie zu einer dieser Personengruppen gehören, melden Sie Ihr Kind bitte über die E-Mail-Adresse schule-ratsmuehlendamm[at]bsb.hamburg.de zur Betreuung an.

Sollten Sie sich zuvor in einem Risikogebiet (neu: Auch in der Region Ischgl) aufgehalten haben, gilt das Betretungsverbot von Schulen weiterhin. Für diese Kinder und solche mit Krankheitssymptomen ist die Notbetreuung ausgeschlossen.

Hinsichtlich der Lerninhalte werden sich die Lehrkräfte mit den Eltern vorzugsweise per E-Mail in Verbindung setzen. Dies wird ab Montag schrittweise erfolgen.

Die Schulleitung